Wir versuchen, unseren Welpen den bestmöglichen Start ins Leben zu ermöglichen. Sie werden bei uns im Haus in ihrer Wurfkiste geboren und wachsen und gedeihen in den ersten Wochen umgeben vom routinemäßigen Familienalltag, aber dennoch in Ruhe heran. Ab der 4. Woche dürfen die Welpen das Haus auch verlassen und draußen herumtollen und verschiedene Prägungsspielzeuge und Umweltreize kennen lernen.

Am Abend geht es dann immer wieder ins Welpenzimmer im Haus. Sie lernen Kinder jeden Alters und unterschiedliche Erwachsene kennen, werden mit allen Haushaltsgeräuschen konfrontiert, lernen das Autofahren und den Tierarzt kennen.

Die Welpen werden auf unterschiedliche Außengeräusche und Eindrücke geprägt, wie z. B. Rasenmähen, Fahrradfahrer, Jogger, Straßenverkehr und -lärm. Zudem werden sie auch mit unseren anderen Tiere "konfrontiert".

Unsere Welpenkäufer werden ebenfalls gut "geprägt". Mit der Hundeschule
Dog&Co. veranstalten wir vor der Abgabe der Welpen Vorträge für unsere Welpenfamilien, damit diese gut auf den Einzug des Welpen vorbereitet sind.



Die Welpen können ab der vollendeten 8. LW in ihre neuen Familien umziehen.

Sollte ein Welpe länger hier verbleiben, unternehmen wir Ausflüge mit ihm, z. B. in die Welpengruppe, den Wildpark, die Fußgängerzone, zum Bahnhof oder zum Kindergarten, damit die Welpen möglichst gut sozialisiert und habituiert werden.
Wenn der Umzugstermin naht, haben sie somit schon einige Schritte in der großen weiten Welt unternommen.

Wenn die Hundebabys in ihr neues Zuhause umziehen, erhält jede Welpenfamilie eine Mappe mit vielen Informationen "Rund um ihren Hund".